Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5 Random header banner 6 Random header banner 7 Random header banner 8 Random header banner 9 Random header banner 10 Random header banner 11 Random header banner 12 Random header banner 13
Damen 1

Stadecker Volleyballerinnen patzen

27.01.2019 09:58

Der Regionalligist unterliegt Saarlouis 0:3 und muss die TSG Bretzenheim an der Tabellenspitze ziehen lassen, die parallel Bad Soden II 3:0 bezwang.

BRETZENHEIM/NIEDER-OLM - War das schon die Vorentscheidung im Titelkampf der Frauen-Volleyball-Regionalliga Südwest? Während die TSG Bretzenheim souverän gewann, kassierte Verfolger TSVgg. Stadecken-Elsheim eine unerwartete Heim-Pleite.

...

TSG Bretzenheim – TG Bad Soden II 3:0 (25:20, 25:21, 25:19). – Erster gegen Dritter: Auf dem Papier war es ein Spitzenspiel, in der Praxis eine Demonstration der Stärke der TSG. Nahezu ungefährdet feierte das Team von Trainer Samuel Schoele seinen zehnten Sieg im elften Spiel und thront damit weiter an der Spitze. „Wir wollen selbstverständlich Meister werden“, stellte Schoele angesichts von nun schon neun Punkten Vorsprung auf Platz drei klar. Lediglich Lokalrivale Stadecken-Elsheim hält derzeit noch den Anschluss.
 
Kurze Zitterpartie im zweiten Satz
 
Gegen Bad Soden mussten die Bretzenheimerinnen nur kurz zittern. Satz zwei startete mit einem 0:7. „Wir wussten gar nicht, was passiert“, räumte Schoele ein. Nach einer Auszeit fand die TSG wieder zu ihrem gewohnten Spiel und gewann den Satz sogar noch deutlich. „Wir konnten gut wechseln und haben erlebt, dass auch nach einem verschlafenen Start nichts verloren ist“, lobte Schoele sein diesmal vollzähliges Team. „Ich kann jede Spielerin bringen und es geht nahtlos weiter.“
 
TSG Bretzenheim: Berkemeyer, Bohrmann, Emmel, Gerber, Gillmann, Hammes, Horn, Johannides, Kohl, Kümml, Reinhardt, Scherf.

Von Stephan Thalmann

Quelle:   Allgemeine Zeitung, 24.01.2019

Zuletzt geändert am: 27.01.2019 um 12:03

Zurück