Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5 Random header banner 6 Random header banner 7 Random header banner 8 Random header banner 9 Random header banner 10 Random header banner 11 Random header banner 12 Random header banner 13
Damen 1

Drittliga-Volleyballerinnen der TSG Bretzenheim fahren mit vollem Kader zum TV Jahn Kassel

27.11.2017 17:31

BRETZENHEIM - (stdt). Im Spätherbst wird es für die Drittliga-Volleyballerinnen der TSG Bretzenheim ungemütlich. Sieben Niederlagen aus acht Spielen haben dafür gesorgt, dass die Mainzerinnen auf den vorletzten, nimmt man das „unabsteigbare“ Internatsteam aus Stuttgart heraus, sogar auf den letzten Platz abgerutscht sind. In der Begegnung beim Tabellen-Achten, dem TV Jahn Kassel, steht die TSG deshalb am Sonntag um 16 Uhr unter Druck.

Zwei Schlüsselspiele für die Motivation stehen an

„Die nächsten beiden Spiele sind sehr wichtig, wenn wir dranbleiben wollen“, weiß Mannschaftsführerin Katrin Bohrmann. „Sollten wir gegen Kassel und Bad Vilbel verlieren, wird es schwierig, sich für die Rückrunde zu motivieren.“ Mut macht ihr der Kader: „Wir fahren mit zehn Spielerinnen hin und können jede Position sauber besetzen. Die Rahmenbedingungen stimmen. Wir wollen gewinnen“, kündigt Bohrmann an. Sie erwartet ein ausgeglichenes Spiel. Durch vier Spiele in Folge ohne Satzgewinn sind die Bretzenheimerinnen in Zugzwang geraten.

Von Stephan Thalmann

Quelle: Allgemeine Zeitung, 25.11.2017

Zuletzt geändert am: 27.11.2017 um 19:34

Zurück