Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5 Random header banner 6 Random header banner 7 Random header banner 8 Random header banner 9 Random header banner 10 Random header banner 11 Random header banner 12 Random header banner 13
Damen 1

Bretzenheimer und Stadecker Volleyballerinnen marschieren 2019 weiter

19.01.2019 13:39

Regionalliga-Teams sind nach Siegen gegen Saarlouis beziehungsweise Steinwenden weiter spitze.

MAINZ - Die Regionalliga-Volleyballerinnen der TSG Bretzenheim und der TSVgg. Stadecken-Elsheim eilen von Sieg zu Sieg. Während die TSG Platz eins festigte, gewann die TSVgg. zum fünften Mal in Folge und behauptete sich damit als erster Verfolger.

VSG Saarlouis – TSG Bretzenheim 1:3 (18:25, 23:25, 25:23, 23:25). – Zum Ende der Hinrunde schwächelte der Tabellenführer etwas, gab in zwei Spielen drei Punkte ab. Auch in Saarlouis schien das trotz 2:0-Führung möglich. Nach einem „offenen Schlagabtausch“, wie Kapitänin Katrin Bohrmann fand, verlor die TSG Satz drei und lief Gefahr, erneut die Punkte zu teilen. „Aber wir haben die Kurve bekommen und gut dagegengehalten. Das macht uns stolz“, sagte Bohrmann nach dem knapp erfolgreichen vierten Satz.

Losgelegt hatten die neun Bretzenheimerinnen eineinhalb Sätze lang „wie die Feuerwehr“. Doch die Qualität der Aufschläge ließ nach und die starke Mittelangreiferin der VSG sowie ein Zuspieler-Wechsel brachten den Gegner zurück ins Spiel. „Saarlouis hat es uns schwer gemacht“, fand Bohrmann. Trotzdem reichte es für drei Punkte, mit denen sich die TSG weiter an der Spitze hält: „Die Pause hat uns sicher nicht geschadet. Jetzt kommen wir wieder in den Rhythmus rein und gehen mit frischem Wind in die Rückrunde“, sagte sie.

TSG Bretzenheim: Bohrmann, Gerber, Gillmann, Hammes, Horn, Johannides, Kohl, Kümml, Scherf.

...

Von Stephan Thalmann

Quelle:  Allgemeine Zeitung, 15.01.2019

Zuletzt geändert am: 19.01.2019 um 15:45

Zurück